Das Restaurant 2018-03-28T22:24:53+00:00

Das Restaurant

Zwei historische Gebäude haben dem Familienquartier seinen unverwechselbaren Namen gegeben. Autonom und doch als Teil der neuen Siedlung wird das Restaurant Magdalena eine neue Blütezeit erleben.

Am Rande des neuen Familienquartiers steht mit dem Restaurant Magdalena eine traditionsreiche Gaststätte, in der bis 2014 gewirtet wurde. Das etwas unscheinbare Gebäude bildet gemeinsam mit der auf der anderen Strassenseite liegenden, 1681 erbauten Kapelle «Sankt Magdalena» seit Jahrhunderten den Eingang zum Dorf. Und ist gleichzeitig Namensgeberin der neuen Siedlung.

Fast 700 Jahre alt

Das von Einheimischen liebevoll «Magdi» genannte Restaurant überraschte bei Vorabklärungen mit historisch wertvoller Bausubstanz: Der Kern des Hauses wurde um 1326 erbaut. Bis zu 70 Prozent des ursprünglichen Blockbaus sind erhalten geblieben. Dabei stand das Gebäude einst wohl an einem anderen Ort und wurde erst um 1600 an seinen jetzigen Standort verschoben. Die für das Dorf Rickenbach wertvolle Gaststätte erfährt mit dem Bau des Familienquartiers eine  regelrechte Renaissance. Der historische Kern wird in den zweigeschossigen Neubau integriert und der künftigen Gaststube ihren einmaligen Charakter verleihen.

Klare Abgrenzung

Das neue Restaurant ist Teil der Überbauung Magdalena, grenzt sich aber klar von den Wohnhäusern ab. Der Gartensitzplatz und die Räume des Gastrobetriebes sind von der neuen Siedlung abgewendet, die Gästeführung erfolgt gesondert. So profitieren die künftigen Bewohner des Quartiers ohne Auswirkungen auf die Wohnqualität von einer einmaligen Gaststätte.

Gastrokonzept

Das neue Restaurant Magdalena erfährt nicht nur optisch eine Verjüngung: Mit Adriana Hartmann, Dominik Suter und Marco Appert übernehmen drei junge Einheimische den Betrieb. Die drei Mittzwanziger bringen bereits ein beachtliches Renommee mit, sind unter anderem als Chef de Partie unter dem Bündner Starkoch Andreas Caminada tätig. Sie werden mittags Menüs für eine breite Gästeschar bieten und abends mit gehobenen Gerichten aus lokalen Zutaten überzeugen.

Visualisierung Neubau Rest. Magdalena